Oft wird gefragt, kann man "Führen" lernen? Wenn ja, was ist das besondere Know How einer guten Führungskraft?
Dieses Seminar gibt Antwort auf genau diese Fragen.
Es richtet sich an Führungskräfte und Manager, die ihre Führungsaufgabe reflektieren und sich fragen, was unterscheidet meine Tätigkeit, von der meiner Mitarbeiter. Worauf muss man achten, wenn man gute Manager will?
Diese und andere Fragen werden im Seminar aufgegriffen und systematisch beantwortet.
Dabei werden insbesondere Denk-, Erkenntnis- und Problemlösemethoden erarbeitet und an konkreten Beispielen aus der Unternehmenspraxis beantwortet.
Unternehmenserfolg wird fast unsichtbar aber immer allgegenwärtig durch die Führungskultur eines Unternehmens bestimmt. Dabei bestimmen die Wertvorstellungen des Managements und das wertkonforme Verhalten nahezu alle Handlungen der Mitarbeiter.
Sehr schnell läßt sich erkennen, ob ein Unternehmen mittel- und langfristig erfolgreich sein kann, beobachtet man nur, welches Verhalten bei den Führungskräften dominiert. Sind es egoistische und eigennützige Interessen oder steht das Wohl des Unternehmens im Vordergrund.
Das Seminar hilft dem Top-Management bzw. Geschäftsführern, den kulturellen Entwicklungsstand zu erkennen und definiert zu verändern.
Unternehmen mit Zukunft unterscheiden sich von ihren Wettbewerbern zunehmend durch intelligentere Geschäftsabläufe. Jedes Unternehmen besteht aus einer Fülle von Geschäftsprozessen. Erfolgreiche Unternehmen haben wohlgeordnete Prozesse. Jeder solide Geschäftsprozess ist in Schrittfolge, Input und Output exakt definiert, Ergebnis sind geringerer Aufwand in allen Abläufen und stabile Qualität. Außerdem wirken wohlgeordnete Geschäftsprozesse auf die Handlungsfähigkeit der Mitarbeiter und deren Motivation.
Ein "Muss" für Unternehmer und Manager, die Zukunft wollen, die weiterdenken ...
Moral und Markt - gibt es eine Ethik des Führens?
Denk- und Wertmodelle von Führung - Konkurrenz und Kongruenz der Modelle
Wie Führungsmoral und Kultur den Unternehmenserfolg bestimmen.
Ein kleiner Fehler - eine große Wirkung: Systeme steuern und führen;
Dynamiken des Verhaltens des Systems "Unternehmen",
Erneuerung und Selbstreproduktion von Unternehmensstrukturen
Wie man auch komplexe Systeme sicher führen kann.·
Wer macht den besten Zug? Ist Führung ein "Spiel"? -
Eine spieltheoretische Betrachtung von Führung.
Wie Sie sichern, dass Sie ein erfolgreicher "Spieler" sind!
Warum Entscheidungen oft schwer fallen - Führung entscheidungstheoretisch betrachtet.
Entscheidungsfindung - Logik und Risiko; Gute Entscheidungen treffen, kann man auch lernen!
Wir arbeiten miteinander und nicht gegeneinander;
Steuerung und Steuerungsprinzipien - Wirkmodelle von Führung.
Unternehmensorganisation: "Zwangsgefüge" oder "wertgesteuertes" Verhalten
Was man tun muss, um einheitlich zu handeln.
Steuerung und Steuerungsinstrumente
Das Steuerungsinstrument "Wissen", das Steuerungsmittel "Kommunikation"
Die eigenen "Werkzeuge" kennen und nutzen.
Jeder hat seine eigenen Ziele!?
Der Faktor "Interesse" - Interessensdifferenzierung und Integration
Wie man Interessen erfolgreich bündelt.
Kernstück erfolgreicher und effizienter Führung sind wohlgeordnete Informationsprozesse. Information muss so aufbereitet sein, dass sie Mitarbeiter und Kollegen direkt handlungsfähig macht. Bei effizienter Kommunikation geht es nicht primär um nette Worte, es geht immer um die richtigen, sprachlich sauber aufbereiteten gut strukturierten Inhalte. Ergebnis sind Mitarbeiter, die aufgrund solider Informationsprozesse voll handlungsfähig sind und für alle transparente Geschäftsprozesse.
Für nahezu alle Tätigkeiten in unserem Leben verwenden wir "Werkzeuge". In der Unternehmensführung ist das nicht anders, auch bei der Führungstätigkeit greifen wir auf "Werkzeuge", oder moderner ausgedrückt auf Instrumente zurück. Bedeutsam für den Erfolg unseres Handelns ist es, immer genau die richtigen Werkzeuge zu verwenden. So wie wir Suppe nicht mit der Gabel essen, so sollten wir auch bei der Unternehmensführung nicht auf beliebige Führungsinstrumente zurückgreifen, die der jeweiligen Aufgabe nicht entsprechend angepasst sind.
Der Workshop ist exklusiv für Geschäftsführer und Manager, die mitten im Tagesgeschäft stehen.
- In ausreichender Distanz zum Arbeitsplatz - der Workshop findet auf Mallorca statt - reflektieren wir die innere Logik der alltäglichen Sachzwänge und unsere Handlungsmöglichkeiten darin.
- Wir reflektieren, analysieren und bieten konkrete Lösungen für das Managerhandeln im Geschäftsalltag.
- Zusammenhänge zwischen unserem Wollen und den Sachzwängen der Entscheidungen werden verdeutlicht, Wege zum sicheren und erfolgreichen Umgang damit werden aufgezeigt.
- Dieser Workshop beginnt dort, wo andere enden - nämlich bei der Hilfe zum konkreten Handeln!
Das Seminar behandelt alle Forderungen und Aufgaben der Qualitätsvorausplanung, wie sie von der QS-9000 vorgegeben werden.
Erarbeitung von Error Proof Lösungen für die Bereiche Entwicklung und Fertigung
Risikoanalyse entsprechend Normforderung
Design- und / oder Prozess- FMEA
Das Seminar zeigt nahezu alle Methoden der Qualitätssicherung in Inhalt und Funtion auf. Dabei werden sowohl einzelne Methoden wie FMEA, Poka Yoke, als auch komplexe Organisationssysteme wie beispielsweise "Six Sigma" differenziert erschlossen.
Dieses Seminar versetzt Sie in die Lage, die unterschiedlichsten Methoden in ihrem Sinn und Zweck sicher zu beurteilen. Für Ihre unternehmerischen Entscheidungen bedeutet dies, genau zu wissen, was Sie wirklich benötigen.
Zwei in einem!
Dieses Seminar bietet allen Unternehmen, die sowohl zu OEM`s liefern, die nach VDA als auch nach QS 9000 arbeiten müssen, eine vergleichende Erklärung der beiden ähnlichen Prozesse.
Es werden alle Forderungen der beiden Procedures erklärt und anwendungsorientiert geübt.
1.1. Prozessverständnis
Prozessbegriff, Verständnis und Sinn
Systemtheoretisches und technisches Prozessverständnis (Modelle)
Prozesse in Normungssystemen und Richtlinien (ISO, VDI)
Konzept und Phasen (nach VDI / DGQ 5505)

1.2. Prozessmanagement
Prozesse und Organisationssysteme
Prozessorganisation / Modelle
Analyse von Prozessen (Strukturanalyse, Wertanalyse, Processmapping)

1.3. Prozessaufgaben erfüllen
Implementierung (Einführung von Prozessen)
Steuerung von Prozessen (Verfahrenscontrolling, Erfolgscontrolling)
Pflege und Verbesserung von Prozessen (Prozess - Innovation)
Kontrolle - Prozessaudits & Reviews
Ein "Muss" für erfolgsorientierte Studenten, Absolventen von Hochschulen & Berufseinsteiger.
1. Ausbildung und Praxis - was Sie an einer Hochschule nicht lernen
Arbeit in der Industrie, Illusion und Wirklichkeit; Das Anforderungsprofil der Industrie
Wie schaffe ich mir Perspektiven,
Gebundenheit & Freiräume
2. Arbeit im Spannungsfeld - Erwartungen und Forderungen
Die Erwartungshaltung der Manager - die eigene Erwartungshaltung Karriere und Sacharbeit, wie passt das zusammen?

Ihr Nutzen:
Sie haben einen besseren Berufsstart,
Sie vermeiden Enttäuschungen,
Sie können Ihren beruflichen Weg sicherer und besser planen.
Ihr Nutzen
Sie erkennen in diesem Wokshop, was Sie tun können, um
... genau zu wissen, welche Ressourcen Sie haben,
... welche Sie für Ihr Unternehmen wirklich brauchen,
... in kurzer Zeit die Effizienz Ihres Unternehmens zu erhöhen,
... Ihre Handlungsfähigkeit deutlich zu verbessern ...

Inhalte

- Spitzenqualität und kostengünstige Produktion - geht das zusammen?
- Wo liegt ihr Geld im Unternehmen?
- Wettbewerbsfähigkeit kommt von innen, nicht von außen!
- Kein Fehlleistungsaufwand - intelligente und solide Geschäftsprozesse
- Prinzipien der Unternehmenssteuerung
- Steuerungswirksame Kennzahlen
- Entwicklung, Anwendung von Kennzahlen
- Kennzahlensysteme zur Unternehmenssteuerung (Balanced Score Card)
Methodisches und strukturiertes Arbeiten ist ein wesentlicher Faktor für Erfolg und Effizienz.
In diesem Training werden Erkenntnis- und Arbeitsmethoden vermittelt und anwendungsbezogen geübt.
Das Seminar bietet einen Leitfaden zur systematischen Ableitung aller Tätigkeits- und Qualifikationsanforderungen an die Mitarbeiter eines Unternehmens aus den Prozessnotwendigkeiten.
Durch diesen Ansatz wird gewährleistet, dass das Unternehmen über produkt- und leistungsadäqute Qualifikation verfügen kann.
Ihre Ziele
Sie möchten in Ihrem Unternehmen kein Geld zum Fenster hinauswerfen, ...
- ... genau wissen, welche Ressourcen Sie haben
- ... welche Sie für Ihr Unternehmen wirklich brauchen
- ... in kurzer Zeit die Effizienz Ihres Unternehmens erhöhen
- ... Ihre Handlungsfähigkeit deutlich verbessern ...

Inhaltliche Schwerpunkte
1.
Warum sprechen wir über Geschäftsprozesse – oder, wissen Sie, wo Ihr Geld liegt?
- Intelligent wirtschaften – was heißt das?
- Welche Ressourcen hat ein Unternehmen eigentlich?
- Ressourcen erschließen – Führungsaufgabe?!
- Unternehmen – Führung – Prozesse, wie geht das zusammen?
- Mein Unternehmen – „gebündelte“ Geschäftsprozesse

2. Prozess und Unternehmen
- Geschäfts-Prozess – Unternehmens-Organisation – Unternehmens-Führung
- Prozesse beherrschen - Prozessrisiken
- Prozessbegriff, Verständnis und Sinn
- Systemtheoretisches und technisches Prozessverständnis (Modelle)
- Prozesse in Normungssystemen und Richtlinien (ISO, VDI)
- Konzept und Phasen (nach VDI / DGQ 5505)

3. Wirtschaftlich arbeiten – Prozesse beherrschen
- Prozessanalyse
- Prozesssteuerung / Requirements
- Prozesscontrolling
- Prozessoptimierung
- Prozessmonitoring
- Prozesstracking

4. Prozessmanagement
- Prozesse und Organisationssysteme
- Prozessorganisation / Modelle, Empfehlungen
Inhalt:
Einführung in das Projektmanagement
- Definition von Projekten / Projektarten
- Grundsätze für das Projektmanagement
- Planungs-, Steuerungs- und Überwachungsmethoden
- Projektstrukturplan, Vorgänge
Projektstrategie
- Definition der Projektziele
- Identifikation der Erfolgsfaktoren
- Risikomanagement
Projektorganisation
- Struktur des Projektes
- Integration des Projektes in die Unternehmensorganisation (Ziele)
- Konzepte des Projektmanagements
- Unterstützende Gremien
Inhalte
- Aufgaben, Inhalte und Ziele von Stellenbeschreibungen
- Prozesserfordernisse als elementare Grundlage von Stellenbeschreibungen
- Die Ableitung der Anforderungsprofile aus den Geschäftsprozessen
- Anforderungsprofile als Grundlage von Stellenbeschreibungen
- Formen und Erstellung von Anforderungsprofilen
- Gestaltung von Stellenbeschreibungen, Formen von Stellenbeschreibungen
- Was ist der Unterschied von Stellenbeschreibung und Funktionsbeschreibung?
- Die Stellenbeschreibung - ein organisatorisches und juristisches Hilfsmittel
Der Workshop wendet sich an alle die Unternehmen und Manager, die immer wieder mit komplexen Problemen konfrontiert werden. Er hilft, systematisch auch scheinbar unlösbare Probleme zu lösen und unterstützt dabei das Finden neuer Ideen und Lösungen.
Inhalt:

Führungsverständnis
Was ist Führung?
Theorie und Philosophie der Führung – was muss Führung leisten?

Führungsmodelle
Konzepte des Führens

Führungsstile
Persönlichkeit & Steuerungsverhalten der Führungskräfte

Führungskompetenzen
Persönlichkeit & Qualifikation der Führungskräfte

Führungsinstrumente
Mittel / Werkzeuge des Führens

Führungswissen
Gibt es spezifisches Führungswissen?
Kann man „Führen“ lernen?
1. Kompetenzen
2. Methode, Lernen, Kreativität, Problemlösung
3. Präsentationstechnik
4. Selbstorganisation
5. Zeitmanagement
1. Kommunikation & Gesprächsführung
Information
Kommunikation: Sach- und Beziehungsebene
Selbstbild - Fremdbild
Regeln der Gesprächsführung
1. Qualitätsverständnis
2. Prozessverständnis
3. Prozess- und Qualitätsmanagement
4. Prozessmanagement - Qualitätsmanagement
5. Führungsinstrumente - Managementsysteme
6. Methoden zum Umgang mit Fehlern
Inhalte

Begriffe und Zusammenhänge
Ethik und Moral
Gesellschaftliche Funktion von Ethik & Moral
Werte und Wertverständnis
 
Wirtschaft und Ethik
Marktdynamiken und Ethik
Entscheidungen und Handeln
Interessen und Werte
 
Ethik im Unternehmen – angewandte Ethik
Bankenethik: Unternehmenskultur und Ethik
Personalethik: Führung und Ethik
Verantwortung – Handeln – Werte
Verhaltenskodizes

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht über alle verfügbaren und angebotenen Seminare
1) Unternehmenssteuerung - Philosophie und Praxis
- Workshops für Unternehmer und Manager -
Dauer nächster
Termin
Anfrage
 Das "Denken" des Führens - Denk- und Verhaltenserfordernisse
durchgeführt für: offenes Seminar
1 Tag k.A.
09:00 Uhr
 Die Kultur des Führens
durchgeführt für: offenes Seminar
1 Tag k.A.
09:00 Uhr
 Die Logik des Führens - Geschaeftsprozessmanagement
durchgeführt für: offenes Seminar
1 Tag k.A.
08:30 Uhr
 Die Philosophie und die Theorie des Führens
durchgeführt für: offenes Seminar
1 Tag k.A.
09:00 Uhr
 Die Sprache des Führens - Information und Informationsprozesse
durchgeführt für: offenes Seminar
1 Tag k.A.
09:00 Uhr
 Die Werkzeuge des Führens - Führungsinstrumente
durchgeführt für: offenes Seminar
1 Tag k.A. 
 "Das Spiel der Spiele" - Daily Business
Daily Life und Daily Business neu gestalten
 weitere Informationen

durchgeführt für: IZ, Offener Workshop; exklusiv für Geschäftsführer und Manager / Anmeldung nur für Geschäftsführer und Manager möglich
5 Tage 22.06.2007
16:00 Uhr
2) Qualitäts- und Prozessmanagement Dauer nächster
Termin
Anfrage
 APQP - Advanced Product Quality Planning (nach QS-9000)
durchgeführt für: ZI-Consulting
2 Tage k.A.
08:30 Uhr
 Error Proofing / Poka Yoke Workshop
durchgeführt für: ZI-Consulting
1 Tag k.A. 
 FMEA Workshop
durchgeführt für: ZI-Consulting
2 Tage k.A. 
 Methoden der Qualitätssicherung
durchgeführt für: IZ offenes Seminar
2 Tage k.A. 
 PPAP & PPF Production Part Approval Process (nach QS-9000)& Produkt- und Produktionsfreigabeprozess (VDA)
durchgeführt für: ZI-Consulting
1 Tag k.A.
08:30 Uhr
 Prozessmanagement
durchgeführt für: IZ, offenes Seminar
2 Tage k.A.
09:00 Uhr
3) Führung und Personalentwicklung Dauer nächster
Termin
Anfrage
Arbeitstechniken, Qualitätssicherung, Problemlösetechniken
durchgeführt für: ZI Consulting / offenes Seminar
2 Tage k.A. 
 Entwicklung & Karriere
durchgeführt für: IZ, offenes Seminar
1 Tag k.A.
09:00 Uhr
 Erkennen Sie die Kraft, die in Ihrem Unternehmen steckt
durchgeführt für: ZI Consulting / offenes Seminar
1 Tag k.A. 
 Kennzahlen: Grundlage der Unternehmenssteuerung
durchgeführt für: ZI-Consulting
2 Tage k.A. 
 Methodik der Ingenieurarbeit
durchgeführt für: IZ
1 Tag k.A. 
 Personaleinsatz, Personalauswahl
durchgeführt für: RKW Sachsen
1 Tag k.A.
08:30 Uhr
 
 Perspektiven durch mehr Wirtschaftlichkeit und Transparenz
durchgeführt für: KMU Beraterverband
1 Tag k.A. 
 Projektmanagement
durchgeführt für: offenes Seminar
3 Tage k.A.
08:30 Uhr
 Stellenplanung, Stellenbeschreibung (ISO – Requirements)
durchgeführt für: RKW
1 Tag k.A. 
 "Probleme Lösen und Erfinden"
 weitere Informationen

durchgeführt für: ZI Consulting
2 Tage k.A.
09:00 Uhr
4) Lehraufträge / Vorlesungen (Frankfurt School of Finance & Management) Dauer nächster
Termin
Anfrage
 Führung
durchgeführt für: Frankfurt School of Finance & Management
2 Tage k.A.
08:30 Uhr
 
 Methodische Kompetenz
durchgeführt für: Frankfurt School of Finance & Management
2 Tage 02.06.2007
08:30 Uhr
 
 Persönliche & soziale Kompetenz
durchgeführt für: Frankfurt School of Finance & Management
1 Tag 09.06.2007
08:30 Uhr
 
 Qualitätsmanagement
 weitere Informationen

durchgeführt für: Frankfurt School of Finance & Management
2 Tage k.A.
08:30 Uhr
 
 Unternehmensethik
durchgeführt für: Frankfurt School of Finance & Management
1 Tag 01.09.2007
08:30 Uhr
 

Termine, Veranstaltungsorte und Preise entnehmen Sie bitte dem ständig aktualisierten Verzeichnis

Seminarunterlagen stehen im Downloadbereich zur Verfügung:
(Zugangskennung erforderlich)


Unsere Beratungs- und Trainingsleistung macht Sie in Ihrem Führungsjob erfolgreicher!

 

Konzept | Produkt | Beratung | Institut | Referenzen | Kontakt